Sportvg Feuerbach-Leichtathletik

Aktuelles



10.04.2022

Anton Ebschner läuft persönliche Bestzeit über 800 m




Das erste Freiluftrennen über 800 m bestritt Sportvg Feuerbach Leichtathlet Anton Ebschner, Altersklasse M15, am 10.04.2022 im Gerlinger Stadion in einem Rahmenwettbewerb der Baden-Württembergischen Langstreckenmeisterschaften. Leider hatte sich die Sonne bis zum Lauf versteckt gehalten, so dass er bei frostigen 9 °C in einem altersmäßig gemischten Teilnehmerfeld von 9 Läufern antreten musste. Vom Start weg wurde von den älteren Läufern ein schnelles Tempo angeschlagen. Im Sog der vor ihm Laufenden hielt sich Anton Ebschner geschickt aus allen Positionskämpfen heraus und kam mit der neuen persönlichen Bestzeit von 2:20,60 Minuten als Zweiter seiner Altersklasse M15 ins Ziel - Silbermedaille. Eine großartige Leistung von Ebschner im erst dritten Rennen über 800 m. Die gelaufene Bestzeit in der Halle verbesserte er um beinahe 4 Sekunden!




02.04.2022

Leichtathletik einmal anders - Feuerbacher LeichathtletInnen auf Mister X-Jagd




Am Samstag, 02.04.2022 haben sich sicherlich einige Fahrgäste in den Stuttgarter U-Bahnen über die vielen Kinder gewundert, die durch die U-Bahnen gerannt sind. Auch der ein oder andere Freudeschrei war nicht zu überhören, als die Mister X-Gruppe gefunden wurde.

Am Samstagnachmittag waren 22 Leichtathletinnen und Leichtathleten mit 9 BetreuerInnen in der Stadt Stuttgart unterwegs und haben Mister X gejagt. Jede Gruppe hatte mal die Chance, sich als Mister X vor den anderen zu verstecken. Dabei galt es noch unterschiedliche Aufgaben zu lösen, um für die Schlussauswertung möglichst viele Punkte zu sammeln.

So haben wir viele neue Gedichte aus den Straßenbahnen kennenglernt, Fahnen und unterschiedliche Autos gesucht und viele haben sich auch überwunden, Leute anzusprechen, um sie zum Lösen der Aufgaben um Unterstützung zu bitten. Ein Highlight war definitiv die Aufgabe, einen Gegenstand zu erfragen, den die Gruppe umsonst bekommt.


Hier waren alle sehr kreativ und die Kinder konnten bei der Auswertung stolz ihr Schätze präsentieren: Von Pflanzen, Tannenzapfen, Lichterketten, oder einem Stressball bis hin zu einer Broschüre und Traubenzucker war alles dabei. Auch wenn am Ende alle ziemlich ausgekühlt waren, war es eine spannende Mister X-Jagd verbunden mit viel Spaß!

Ein Austausch über Mister X findet im Training sicherlich statt. Neben der Leichtathletik findet in Kürze eine Wilhelma-Führung für die Leichtathletik-Jugend statt.




06.02.2022

Raphael Geißner abermals beim Sprint mit Goldmedaille?!



Am 6. Februar startete der Feuerbacher Leichtathlet von der Sportvg Feuerbach Raphael Geißner tagsdarauf nach Hochsprung-Medaillengewinner Adam Lämmlein bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften Jugend U16 in Ulm.

Trotz Zulassungsbestimmungen waren viele 60-m-Sprinter am Start und es musste über Vorläufe die Qualifikation erreicht werden. Raphael Geißner startete erst im 2. Vorlauf. Geißner setzte sich vom Blitzstart an in Front und versuchte bis zur Ziellinie vorne zu bleiben. Es gelang - 7,66 Sekunden für 60 Meter. Die elektronische Zeitmessung warf einen Vorsprung für Geißner von 0,02 Sekunden aus. Damit Qualifikation fürs Finale von Geißner.

Einige Zeit später startete das Finale, auch der Zweitplatzierte des Vorlaufs saß im Startblock und sechs weitere Sprinter. Gleicher Ablauf wie im Vorlauf und fast dasselbe Ergebnis. Gold für Geißner und Silber für Vorlaufszweiten Gartmann aus Weilstetten. 7,62 Sekunden zeigte die Anzeigentafel für Geißner und ein Vorsprung auf Silbermedaillengewinner von nur 0,01 Sekunden. Ein toller Sprint mit einem überglücklichen Goldmedaillengewinner Feuerbacher Sprinter Raphael Geißner.

Trainer Toni Giunta und Dr. Adolf Heine sowie die Sportvg Feuerbach erwarten weitere Erfolge in der Freiluftsaison.




05.02.2022

Adam Lämmlein beim Hochsprung mit Silbermedaille




Am 5. Februar startete der Feuerbacher Leichtathlet von der Sportvg Feuerbach Adam Lämmlein bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften Jugend U16 in Ulm.

Trotz scharfer Zulassungsbestimmungen von Eingangshöhe 1,40 m waren 9 Teilnehmer am Start und kämpften im Hochsprung um die drei Medaillen. Fast alle Teilnehmer ließen die Latte bei 1,40 m zum ersten Sprung auflegen. Auch Lämmlein.

Bei der Höhe von 1,50 m trennte sich die "Spreu vom Weizen", der Großteil der Konkurrenten schied aus. Adam Lämmlein behielt die Nerven und übersprang die 1,50 m im dritten und somit letzten Versuch - geschafft. Die nächste Höhe war 1,53 m. Auch diese übersprang Adam Lämmlein souverän und es waren nur noch zwei Teilnehmer im Feld. Bei der nächsten Höhe scheiterte Lämmlein und erreichte die Silbermedaille überglücklich. Nicht nur Sohn Adam auch die Eltern und Trainer Heiko Gräfe waren über den Überraschungserfolg sehr erfreut.




23.01.2022

Baden-Württembergische Leichtathletik-Jugend-Hallen-Finals in Sindelfingen




Die Leichtathletik-Hallensaison startete für Marlon Gräfe als Hochsprungspezialist in Sindelfingen im Glaspalast am 23. Januar. Für diesen Wettkampf gibt es harte Leistungsvorgaben für die Zulassung. Beim Hochsprung sind es 1,70 m, Marlon Gräfe hatte in der Freiluftsaison bereits 1,78 m übersprungen.

Der Wettkampf (Altersklasse M16) startete mit 1,60 m. Gräfe ließ aus, ebenso 1,65 m. Also erster Sprung bei 1,70 m. Nicht anders zu erwarten - Anlauf und souveräner Übergang. Geschafft. Nächste Höhe 1,74 m. Leider wurde der Hochsprung-Wettkampf mehrfach gestört durch andere Wettkämpfe und durchlaufende Personen. Marlon Gräfe scheiterte mit drei Versuchen bei dieser Höhe.

Trotzdem Bronzemedaille für Marlon Gräfe beim Hochsprung mit 1,70 m. Trainer Heiko Gräfe sah den Wettkampf als Erfahrung für seinen Sohn und setzte gleich darauf das nächste Training an.

Der nächste Wettkampf kommt bestimmt und es wird eine neue persönliche Bestleistung angestrebt. Di Leichtathletik-Bahneröffnung des Sportkreis Stuttgart ist am 30. April.

Marlon Gräfe trainiert als Nachwuchs-Kaderathlet im Leichtathletik-Stützpunkt in Stuttgart bei Jenny Hartmann dienstags und donnerstags, Schwerpunkte sind Kraft und Koordination. Weitere Trainingstage finden bei der Sportvg Feuerbach statt.